Home»Anzeige»Gas geben – für eine Top-Ausbildung

Gas geben – für eine Top-Ausbildung

logo-main-kinzig-gasKeine Ausbildung nur für junge Männer

Neben der Technik rund um das Produkt Erdgas in privaten Haushalten und Gewerbebetrieben ist MainKinzigGas heute ein wichtiger Ansprechpartner, wenn es um effizienten und kostengünstigen Einsatz von Energie geht. Ohne gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist dies nicht zu leisten.

Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, das ist nicht zwangsläufig eine Ausbildung nur für junge Männer. Immer mehr Mädchen interessieren sich für dieses Berufsbild, und die Gasversorgung Main-Kinzig GmbH ermuntert ausdrücklich junge Frauen, sich für solche Ausbildungsplätze zu bewerben. Das Unternehmen hat mit der angehenden Anlagenmechanikerin nämlich gute Erfahrungen gesammelt, auch deshalb sind weitere Bewerberinnen hochwillkommen.

Selbstverständlich gilt dies auch für den kaufmännischen Bereich. Hier bildet MainKinzigGas Industriekauffrauen und -männer aus. Ziel der Ausbildung ist es, Kompetenzen in allen kaufmännischen Aufgaben des Unternehmens aufzubauen. Dabei geht es um betriebswirtschaftliche Inhalte, etwa die Analyse von Marktsituation und -potenzial. Doch auch die fachgerechte Beratung von Kunden steht während der Lehrjahre im Mittelpunkt. Technischer und kaufmännischer Bereich arbeiten in einem Unternehmen wie MainKinzigGas Hand in Hand. Wer hier eine Ausbildung macht, erhält eine ideale Basis für seinen Werdegang als zukunftsorientierter Arbeitnehmer. Im Gegensatz zu vielen Großbetrieben legt das Unternehmen sehr großen Wert auf eine individuelle Betreuung seiner Lehrlinge – und zwar vom ersten Tag an bis hin zur Abschlussprüfung.

Im Main-Kinzig-Kreis ist MainKinzigGas mit Sitz in Geln­hausen für 21 Städte und Gemeinden der Grundversorger. Tagtäglich nutzen rund 20.000 Kunden den Energieservice des Unternehmens, der weitaus mehr umfasst als „nur“ die Belieferung mit umweltfreundlichem Erdgas.

Neben der Technik rund um das Produkt Erdgas in privaten Haushalten und Gewerbebetrieben ist das Unternehmen heute ein wichtiger Ansprechpartner, wenn es um effizienten und kostengünstigen Einsatz von Energie geht. Seit mehr als 100 Jahren ist MainKinzigGas als kommunales Unternehmen mit einem breiten Dienstleistungsangebot für die Anforderungen in der Zukunft hervorragend aufgestellt. Um die Kunden rundherum gut zu beraten, setzt MainKinzigGas auf hohe Kompetenz innerhalb der Belegschaft. Egal, ob es sich um kaufmännische oder technische Anliegen handelt, fachkundige sowie freundliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wichtiger und zielführender Baustein des Unternehmenserfolgs. Berufsanfängern bietet sich damit ein modernes Arbeitsumfeld mit spannenden Aufgaben.

MainKinzigGas-Auszubildende profitieren von einem doppelten Vorteil:
Zum einen gibt es die guten beruflichen Perspektiven – vor Ort und ohne lange Anfahrtswege – und zum anderen erhält man die Chance, Teil eines Unternehmens zu werden, das regional tief verwurzelt ist. Mittelständische Strukturen bieten außerdem die Möglichkeit, alle wichtigen Arbeitsabläufe unmittelbar kennenzulernen.

Doch was geschieht im Anschluss an die Ausbildung?
Für viele Berufseinsteiger beginnt direkt nach ihrer Lehrzeit die Suche nach dem neuen Arbeitgeber. Nicht so bei Main­Kinzig­Gas. Hier erhält jede/r ehemalige Auszubildende in einer sich anschließenden sechs- bis zwölfmonatigen Orientierungsphase die Chance, sich aus einem Anstellungsverhältnis heraus bei für sie / ihn in Frage kommenden Unternehmen zu bewerben. Meist wird innerhalb dieser Zeit jedoch auch klar, dass es innerhalb von MainKinzigGas weitergehen soll. Überzeugt die Leistung, besteht Bedarf und lässt der Personalplan eine entsprechende Anpassung zu, so wird aus dem befristeten Vertrag eine Festanstellung. Lernen steht jedoch auch weiterhin noch auf der Agenda: Die kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist bei Main­Kinzig­Gas ein ganz wichtiges Thema.

Mehr Infos findest du hier:

www.mainkinziggas.de

 

Vorheriger Beitrag

Im Main-Kinzig-Kreis rockt die Wirtschaft

Nächster Beitrag

Ausbildung bei Peta – Präzise und effektiv