Home»Anzeige»Ausbildung ist unsere Zukunft

Ausbildung ist unsere Zukunft

logo-bien-zenkerEine gute Kombination aus Handwerk und Technik

Für ein mittelständisches Unternehmen, das bundesweit erstklassige Produkte anbietet, ist die Ausbildung von Nachwuchskräften von sehr großer Bedeutung.
Die Bien-Zenker GmbH zählt im Bergwinkel zu den führenden Unternehmen mit Blick auf ein qualifiziertes Ausbildungsplatzangebot.

Zimmerleute, Bauzeichner, kaufmännische Berufe bis hin zum dualen Studium mit Bachelorabschluss: Jahr für Jahr starten Mädchen und Jungen hier ihre berufliche Karriere. Und die Ausbildungsergebnisse können sich überregional sehen lassen, denn regelmäßig zeichnet die Industrie- und Handelskammer junge Leute als Jahrgangsbeste aus.

Darüber hinaus ist Bien-Zenker ein Partner für Praktika aller Art. Sehr viele Schüler absolvieren hier ein dreiwöchiges Schulpraktikum. Außerdem bietet das Unternehmen Jahrespraktika an – zum Beispiel für einen Abschluss an der Fachoberschule (FOS). Der Ausbildungserfolg von Deutschlands führendem Fertighaushersteller ist kein Zufall. Hier sieht Bien-Zenker einen wichtigen Baustein für das Wachstum des Unternehmens. Dies gilt nicht allein für die Zahl der in Schlüchtern produzierten Häuser, sondern insbesondere für die gute Produktqualität, die ohne fachlich kompetente Mitarbeiter nicht möglich ist.

Gutes Fachwissen, das allein reicht schon lange nicht mehr. Betriebswirtschaftslehre, Buchführung und Kosten-Leistungs-Rechnung sind unverzichtbare Grundlagen für eine erfolgreiche kaufmännische Ausbildung. In Ergänzung zur Berufsschule drücken die angehenden Industriekaufleute jede zweite Woche zusätzlich die Schulbank im Werksunterricht. Mit diesem Projekt wird das Leistungsniveau der Ausbildung systematisch angehoben.

In den handwerklichen und technischen Berufen im Werk werden junge Leute überdies an modernsten Maschinen und Geräten ausgebildet. Computergestütztes Bauzeichnen und CAD-Anlagen für die Holzbearbeitung sind selbstverständlich. Überdies unterstützt Bien-Zenker auch den wissenschaftlichen Nachwuchs. Zusammen mit der Fachhochschule Frankfurt wurde kürzlich ein Modul zur Dachaufstockung entwickelt. Studenten der Frankfurter Hochschule hatten auf dem Werksgelände die Möglichkeit, unter „realistischen Bedingungen“ zu arbeiten. Das Ergebnis wurde anschließend im Rahmen eines Wettbewerbs in Frankreich präsentiert und fand starke Beachtung bei den internationalen Fachbesuchern.

Besonders stolz ist Bien-Zenker auf seinen weiblichen Nachwuchs. Bauzeichnerin Sonja Schweikert war in ihrem Fach jahrgangsbeste Berufsschülerin. Kerstin Hildebrand aus Schlüchtern bestand ihre Prüfung vor der IHK als jahrgangsbeste Industriekauffrau. Dies ist vor allem bemerkenswert, weil sie den ausgezeichneten Ausbildungsabschluss zugleich als Mutter eines Babys unter besonderen Bedingungen erreicht hat.

„Mit jungen, engagierten Mitarbeitern rüstet sich das Unternehmen für die Zukunft.“
Qualifizierter Nachwuchs ist ein Baustein für zukunftsweisende Arbeitsplätze in der Region. Mit jungen, engagierten Mitarbeitern rüstet sich das Unternehmen für die Zukunft. Eine qualifizierte Belegschaft ist zugleich die Grundlage für anspruchsvolle Produkte. Die Goldmedaille für nachhaltiges Bauen sowie viele Qualitätsauszeichnungen bestätigen eindrucksvoll den Weg, Nachwuchs nach besten Kräften zu fördern und auch künftig in erstklassige Ausbildung zu investieren.

Mehr Infos findest du hier:

www.bien-zenker.de

Vorheriger Beitrag

Ausbildung bei Peta – Präzise und effektiv

Nächster Beitrag

Work-Life-Balance