Home»Anzeige»Ausbildung bei Peta – Präzise und effektiv

Ausbildung bei Peta – Präzise und effektiv

Henrik Huhn – ein Innungsbester bei PETA

logo-peta

PETA Formenbau GmbH in Bad Soden-Salmünster entwickelt seit mehr als 30 Jahren Präzisionsformen und Einspritzsysteme für die Elastomerverarbeitung und ist spezialisiert auf Spritzgießwerkzeuge für schwingungstechnische Mehrkomponentenartikel und Gummiformartikel.

Welche Ausbildung hast du bei PETA absolviert?

Henrik Huhn:
Ich arbeite bei PETA in Bad Soden-Salmünster als Feinmechaniker. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre – in meinem Fall nur 3 Jahre, da ich die Ausbildungszeit verkürzt habe – und bestand aus einer Kombination von praktischer Lehre im Betrieb und theoretischem Unterricht in der Berufsschule. Meine Aufgabe bei PETA ist es, Produkte für die Einspritz-, Vorrichtungs- und Formtechnik zu fertigen. Zudem werden bei PETA in Bad Soden-Salmünster Maschinen, Geräte, Systeme und Anlagen hergestellt.

peta-feinmechanik-karriere-mkk

Was macht dir besonders Spaß an deinem Beruf?

Henrik Huhn:
Mir gefällt besonders, dass ich bei dem kompletten Produktionsweg eines Produktes dabei sein darf. Vom Rohmaterial bis hin zum fertigen Produkt darf ich mitarbeiten und die große Vielfalt der Fertigungsverfahren von PETA kennenlernen. Es macht mir Spaß, dass ich bei meiner Arbeit auf eine hohe Präzision achten muss, denn nur dann ist sichergestellt, dass am Ende in der Montageabteilung alle einzeln gefertigten Werkstücke zusammenpassen und einwandfrei funktionieren.

Warum wolltest du eine Ausbildung zum Feinmechaniker machen?

„Feinmechaniker sind Meister der Präzision.“
— Henrik Huhn
Henrik Huhn:
Feinmechaniker sind Meister der Präzision. Mich haben die vielseitigen und abwechslungsreichen Arbeiten, die bei solch einem Job auf einen warten, interessiert. Da ich mich zudem für Geometrie, Informatik und Physik interessiere, ist der Beruf Feinmechaniker wie geschaffen für mich. Denn als Feinmechaniker erlebe ich die Kombination aus Handwerk und Technik – und das finde ich super!

Gefällt es dir, bei PETA zu arbeiten?

Henrik Huhn:
Mir gefällt es sehr! Besonders die Zusammenarbeit in einem Team und die Hilfestellung von den Kollegen finde ich toll. Dadurch macht die Arbeit auch in schwierigen Situationen unheimlichen Spaß, denn man kann sich immer den Zusammenhang von einzelnen Arbeiten an einem 3D-Modell von einem Konstrukteur am PC aufzeigen und verdeutlichen lassen. Besonders interessant finde ich auch, dass man es immer wieder mit Neuentwicklungen zu tun hat und man somit immer wieder Neues dazulernt.

Worauf kommt es bei dem Beruf als Feinmechaniker an?

Henrik Huhn:
Sorgfalt ist z. B. wichtig, wenn Präzisionsgeräte wie Formen und Prüfeinrichtungen genau und fehlerfrei angefertigt werden müssen. Zudem sind Kenntnisse im technischen Werken von Vorteil, da in diesem Beruf Formen und Peripherieteile montiert werden müssen. Für den Umgang mit Skizzen und technischen Zeichnungen benötigt man ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Der perfekte Beruf für mich!

Mehr Infos zu PETA findest du unter:

www.peta-formenbau.de

 

Vorheriger Beitrag

Gas geben – für eine Top-Ausbildung

Nächster Beitrag

Ausbildung ist unsere Zukunft