mkk wächst weiter.

Der Main-Kinzig-Kreis wächst weiter und nähert sich der 420.000-Einwohnergrenze. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamtes hervor.

Ein Kreis. Eine Wirtschaft. Eine Welt.

Der Main-Kinzig-Kreis ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort in der Rhein-Main-Region. Unternehmen von Weltrang sind hier genauso beheimatet, wie kleine und mittelständige Gewerbe aus unterschiedlichsten Bereichen. Gerade die Vielfalt macht die Region besonders.

Kostenfreier Firmen-Anschluss an das MKK-Glasfasernetz

Der Main-Kinzig-Kreis hat seit 2013 für eine flächendeckende Breitbandinternetverfügbarkeit gesorgt, an das Unternehmen in Gewerbegebieten jetzt kostenlos angeschlossen werden können. Sie werden gebeten, online einen Fragebogen auszufüllen.

Neue „Limesroute“ eröffnet im August 2019

In diesen Tagen erfolgt der Baubeginn der Visualisierungsmaßnahmen zur Regionalpark-Limesroute. Die 40 Kilometer lange Route verbindet die beiden Limes-Informationszentren in Großkrotzenburg (Main-Kinzig-Kreis) und Echzell (Wetteraukreis) und soll im August 2019 eröffnet werden.

Erfolgreicher Generationswechsel dank MKK-Förderprogramm

Der Übergang eines Familienbetriebs von einer auf die nächste Generation gestaltet sich oft als schwierig, gerade im Handwerk. In Jossgrund-Burgjoß gibt es ein Beispiel, das nun zeigt, wie es anders gehen kann.

Kreis startet www.karriere-mkk.de

Der Main-Kinzig-Kreis bietet hervorragende Bedingungen zum Wohnen und Arbeiten. Das belegen auch die Entwicklungsdaten der letzten Jahre. Um diesen positiven Trend zu festigen, hat der Kreis jetzt ein Fachkräftesicherungskonzept aufgelegt. Ein zentraler Baustein ist die Plattform www.karriere-mkk.de.