Home»Anzeige»Henning und Steffen Strauss im Interview

Henning und Steffen Strauss im Interview

logo-engelbert-straussVon „Brotlosen Künsten“ und Spaß an der Arbeit

Für jeden stellt sich mindestens einmal im Leben die echte Frage: Was will ich werden? Im Interview sprechen Henning und Steffen Strauss über die Bedeutung der richtigen Berufswahl und wie jeder das findet, was zu ihm passt.

Wusstet ihr schon immer, was ihr werden wollt?

Steffen:
In einem Familienunternehmen wächst man gewissermaßen in der Firma auf. Wir wollten schon von klein auf Teil des Unternehmens sein. Darüber hinaus habe ich, seit ich denken kann, immer gerne mit Menschen zusammengearbeitet und mich mit Fragen der Motivation und positiven Lebenseinstellung beschäftigt. Heute kümmere ich mich daher um die Mitarbeiter und die operativen Abläufe im Unternehmen.

engelbert-strauss-standort-mkk

Henning:
Das kreative Arbeiten war schon immer meins. Es macht mir Spaß, stetig neue Dinge zu entwickeln und sie konsequent bis zum Ende durchzudenken. Als Brüder verbindet uns die Freude, Dinge zu gestalten und sichtbare Ergebnisse zu schaffen. Aus der persönlichen Erfahrung heraus sind wir überzeugt, dass ein Unternehmen dann am erfolgreichsten ist, wenn seine Mitarbeiter einen Platz finden, wo sie ihre Stärken optimal einbringen können.

Worauf sollte man bei der Berufswahl achten?

Steffen:
Man sollte bei der Berufswahl auch das, was man gerne tut, was einem Spaß macht, berücksichtigen und dies sinnvoll in den Beruf integrieren. Wer beispielsweise gerne zeichnet, kann einen Beruf wählen, bei dem es auf Kreativität ankommt. Wer sich gerne mit Computern beschäftigt, für den sind sicherlich IT-Berufe interessant.

Henning:
Auf diese Weise muss „Kunst“ nicht „brotlos“ sein, sondern kann im passenden Fachbereich – gewinnbringend – zum Einsatz kommen.

Wenn ihr euch heute als Schulabgänger für einen Ausbildungsgang entscheiden würdet, was wäre euch bei der Wahl des Arbeitgebers wichtig?

Steffen:
Am meisten würde ich darauf achten, dass man als Mensch gesehen und darin unterstützt wird, seinen Platz und seine Position im Unternehmen zu finden. Natürlich ist es auch wichtig, dass man sich im gewählten Unternehmen wohlfühlt und Spaß an der Arbeit hat.

Henning:
Meinen Arbeitgeber würde ich bewusst nach Bekanntheitsgrad und positivem Image wählen. Wie bei einer anerkannten Universität ist ein namhafter Ausbildungsbetrieb auch von enormer Bedeutung für den Lebenslauf des Auszubildenden. engelbert strauss verfügt über diese Bekanntheit und ist dennoch geprägt von
einer persönlichen Atmosphäre.

engelbert strauss bietet 16 Ausbildungs- und Studiengänge an. Was ist heute mehr wert –
Ausbildung oder Studium?

Steffen:
Gerade heute ist die Ausbildung wegen des hohen Praxisbezugs angesehener denn je. Darüber hinaus ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten, auf der Ausbildung im Nachgang aufzubauen und mit einem Studium abzuschließen. engelbert strauss unterstützt die Weiterbildung aktiv und bietet dadurch eine ­besondere ­Flexibilität. Wer sich engagiert, übernimmt bereits früh Verantwortung für eigene Projekte. Daher ist die Wahl des Ausbildungsbetriebs viel wichtiger als der eigentliche Ausbildungsgang.

Henning:
Bei einer Ausbildung sowie einem dualen Studium legen wir Wert auf Auslandserfahrung. Wer gerne studiert, dem empfehlen wir ein duales Studium. Hier bekommt man, im Vergleich zum Vollzeitstudium, mehr Praxiserfahrung und findet frühzeitig seine Position im Unternehmen.

Ganz bewusst spricht engelbert strauss mit der jährlich stattfindenden Campustour auch Leute an, selbst wenn diese über ein Vollzeitstudium nachdenken oder eine andere Branche in Betracht ziehen. Warum?

Steffen:
Mit Workshops, Bewerbertrainings, Mappenchecks und vielem mehr möchten wir die Schulabgänger bewusst unterstützen und ihnen Orientierung für ihre berufliche Zukunft geben. Gleichzeitig wollen wir uns als attraktiver Arbeitgeber in der Region vorstellen. Wir denken langfristig und möchten interessierten jungen Menschen ein Ansprechpartner sein – und bleiben. Selbst, wenn ihr Weg, aufgrund der limitierten Ausbildungsplätze, zuerst nicht in unser Unternehmen führt. Für alle, die nach dem Studium oder Auslandsaufenthalt wieder ins familiäre Umfeld zurückkehren möchten, eröffnen sich bei engelbert strauss ebenfalls vielfältige Perspektiven.

Mehr Infos zur Ausbildung und zum dualen Studium unter

www.engelbert-strauss.de/ausbildung

Vorheriger Beitrag

Work-Life-Balance

Nächster Beitrag

Breitband: Der Main-Kinzig-Kreis Startet durch