Home»MKK»Bewerben, aber richtig!

Bewerben, aber richtig!

Pinterest Google+

Ausbildung & Beruf

Egal ob für eine Ausbildung, ein Praktikum oder den Job deiner Träume – wenn du dich bewerben möchtest, ist eine perfekte schriftliche Bewerbung die Grundlage für den besten ersten Eindruck. Stimmt die schriftliche Bewerbung und vor allem die Rechtschreibung in den Dokumenten, dann sind die Chancen auf ein Vorstellungsgespräch deutlich größer, als wenn diese Bewerbung bereits in diesem Stadium aussortiert wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Präsentation von deiner Person auf Papier und per Post oder im Internet dargestellt wird.

Das Anschreiben ist so etwas wie das „Deckblatt“ der Bewerbungsunterlagen. Darauf steht deine Adresse als Absender mit allen Kontaktdaten, wie auch zum Beispiel der Telefonnummer und E-Mail-Adresse, sowie die Adresse der Person, an die du die Bewerbung sen den möchtest. Zudem sollte sich die Position, um die du dich bewirbst, auf dem Anschreiben wiederfinden. Eine Begründung, warum sich der Bewerber gerade in diesem Unternehmen bewirbt und warum man sich für diesen Beruf interessiert, darf bei einem perfekten Anschreiben auch nicht fehlen. Das Lichtbild kann auf einem vorgeschalteten Deckblatt aufgeklebt werden.

Der Lebenslauf enthält nicht nur deinen beruflichen und / oder schulischen Lebensweg sowie sonstige Qualifikationen, zum Beispiel die Klassifikation deines Führerscheins oder die Teilnahme an verschiedenen Kursen zu berufsrelevanten Themen. Bei Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz sind Hinweise auf den Familienstand sowie auf die ­Eltern hilfreich.

Das Lichtbild soll verdeutlichen, wie du das Unternehmen nach außen präsentieren willst. Es sollten also keine Urlaubsbilder oder ausgeschnittenen Fotos sein. Bewerbungsbilder sind allerdings nicht mehr Pflicht. Bei der Kleidung solltest du darauf achten, bei welchem Unternehmen und in welcher Branche du dich bewirbst. Vielleicht kannst du dich auf der Website der Firma informieren, wie der Dresscode ist und dich diesem auf dem Bewerbungsfoto anpassen. Bewerbungen werden heute nicht nur per Post, sondern auf verschiedenen elektronischen Wegen wie per E-Mail oder auch Bewerbungswebsite kommuniziert.

Also leg los und bewirb dich für einen der tollen Ausbildungs­plätze im Main-Kinzig-Kreis.

bewerbung-to-do-karriere-mkk

Weitere coole Infos und Tipps findest du ebenfalls auf folgender Website: www.karrierebibel.de

 

Vorheriger Beitrag

Frisch, Frischer, Main-Kinzig-Kreis

Nächster Beitrag

Strom und Wasser – eine Aufgabe für Fachleute